Haltungs- und Bewegungsanalyse

Der nachhaltigste Weg zu einem integrierten, leistungsfähigen und schmerzfreien Körper sollte immer mit einer Haltungs- und Bewegungsanalyse starten. In der Haltungsanalyse schauen wir uns deinen Körper in der Statik an und erhalten bereits aus deiner normalen Standposition wichtige Informationen über kompensatorische Muster, die zu schmerzen und ineffizienten Bewegungen führen könnten. In der Bewegungsanalyse (i. d. R. Ganganalyse) betrachten wir die Interaktion der einzelnen Körperregionen in der funktionellen Bewegung des Gangs. Der Gang, als eine der Primärbewegungen des Menschen, ist die häufigste Bewegung im Alltag eines Menschen und sollte deswegen sowohl in einer Analyse als auch im Training berücksichtigt werden.

Self Myofascial Release

Beim Self Myofacial Release (selbst durchgeführte Tiefgewebemassage) gehen wir die bei der Haltungs- und Bewegungsanalyse erkannten Kompensationen in deinem Körper an. Kompensationen wie z. B. das Hohlkreuz (Hyperlordose) oder der Rundrücken (Hyperkyphose) basieren auf Ungleichgewichten der Myofaszien (Muskel-Faszien-Verbund). Je schmerzempfindlicher ein Muskel auf Druck reagiert, desto höher ist dessen Grundspannung und um so eher wird dieser durch Zug Strukturen im Körper beeinflussen, die zu Verspannungen und Schmerzen führen. Mit speziellen Tools wie z. B. Massagebällen und anderen SMFR-Tools gehen wir gemeinsam an die verspannten Muskeln heran und bringen sie in ein ganzheitliches Gleichgewicht zu einander.

Korrektur der Körperhaltung

Bei der Korrektur der Körperhaltung liegt unser Fokus auf der Integration aller Körperpartien zu einer funktionellen Einheit. Nach dem wir im Self Myofascial Release Fehlspannungen komplett bzw. minimiert haben, aktivieren wir die wichtigsten Körperpartien wie die Glutealmuskulatur (der Po), die tiefen Bauchmuskeln und die Muskulatur der Brustwirbelsäule, was dazu führt das der Körper aufrecht im Raum gehalten wird, ohne einzelne Muskelbereiche über zu belasten. Regionen wie Schulter und Knie profitieren von der Integration und finden ihre neutrale und schmerzfreie Position in dem sie zu den drunter- bzw. drüber liegenden Regionen in einem richtigen Verhältnis stehen. Eine integrierte Körperhaltung bildet die Basis für funktionelle Bewegungsmuster, die im funktionellen Training eingeübt werden.

Integratives funktionelles Training

Mit einer integrierten Körperhaltung in der Statik, gehen wir beim funktionellen Training einen Schritt weiter und üben saubere Grundbewegungsmuster in der Dynamik. Die integrierte Haltung hilft uns, in der Dynamik der Bewegungen, auf den Körper wirkende Kräfte neutral zu verteilen. Das größte Ziel des funktionellen Trainings ist das saubere Einüben von effizienten Bewegungsmustern, die zu einem schmerzfreien Körper führen. Das Training mit mir erfolgt nach Standards von Functional Patterns, welche den Gang/das Laufen als Primärbewegung ansehen. Alle Übungen die wir gemeinsam eintrainieren, zielen darauf ab, dich für den Alltag mobil, stabil und leistungsfähig zu machen, ohne neu kompensatorische Limitierung und Schmerzen aufzubauen.

Einen kostenlosen Probetermin vereinbaren

Wenn Du das Gefühl hast, dass ich dich bei deinen Zielen unterstützen kann, dann freue ich mich von Dir zu hören. Mache Dir ein Bild von mir und meiner Arbeit bei einem kostenlosen Probetermin.